Veranstaltungen

Montag, 31. August 2020, 18:30 Uhr - ca. 23:30 Uhr
In Kooperation mit dem Literaturhaus Hamburg, der Börsenverein des Deutschen Buchhandels Stiftung, mit freundlicher Unterstützung der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius und der Kunst- und Literatur-Stiftung Petra und K.-H. Zillmer.
Deutscher Buchpreis 2020 - grosser Longlist-Abend
Nominierte stellen sich und ihre Romane vor
Moderation: Annemarie Stoltenberg und Rainer Moritz
Eintritt: 18,- / 14,-
Details




© Kathrine Uldbæk Nielsen


Mittwoch, 2. September 2020, 18 Uhr
Eröffnung der Ausstellung
Tanz am Horizont
FRANZ WINZENTSEN
Filme, Zeichnungen, Malerei, Objekte
Zur Eröffnung spricht
Dr. Susanne Weiß
Geöffnet bis 4. Oktober 2020, dienstags bis sonntags, 10 bis 17 Uhr
Eintritt zur Eröffnung frei, danach 5,- / erm. 3,-

Details


"Als würden die Berge sich regen", 2019
Acryl und Öl auf Leinwand, 115 x 150 cm


Sonntag, 6. September 2020, 11 Uhr
70 Jahre Akademie - Die Akademie in die Stadt!
Kooperation mit dem Abaton Kino
Die kritische Masse
Film im Underground – Hamburg ´68
Buch / Regie: Christian Bau, 1998, 110 Minuten
Veranstaltungsort: Abaton Kino, Allende Platz 3, 20146 Hamburg.
Karten an der Kinokasse
Details


© Christian Bau

Mittwoch, 9. September 2020, 19 Uhr
70 Jahre Akademie - Die Akademie in die Stadt!
Kooperation mit dem Abaton Kino
Am Arsch der Welt (Haben oder Sein)
Eine Komödie von Klaus Wyborny, D 1981, 80 Minuten
Anschließend: Gespräch zwischen Klaus Wyborny und Christian Bau
Veranstaltungsort: Abaton Kino, Allende Platz 3, 20146 Hamburg.
Karten an der Kinokasse
Details


© Klaus Wyborny

Sonntag, 13. September 2020, 18 Uhr
In Kooperation mit der Johannes-Brahms-Gesellschaft
MINONA - Beethovens bitteres Geheimnis
Spuren persönlichen Schicksals in Beethovens Kammermusik
sowie dem Zyklus «An die ferne Geliebte«.
Moderiertes Konzert. Präsentation der Quellen.
Programm:
Violinsonate G-Dur op. 30 Nr. 3
Andante favori F-Dur WoO
Cellosonate A-Dur op. 69
Mondscheinsonate op. 27 Nr. 2, 1. Satz als Melodram
Liederzyklus «An die ferne Geliebte»
Klaviersonate op. 110, 1. Satz; 3. Satz als bearbeitung vür Cello und Klavier.
Dazwischen Lesung der Briefe an die «Unstrebliche Geliebte«.
JULIJA BOTCHKOVSKAIA, Klavier | JOANNA KAMENARSKA, Violine | DAVID STROMBERG, Violoncello | JALE PAPILA, Alt | STEPHAN BENSON, Rezitation | CORD GARBEN, Klavier und Moderation
Eintritt: € 20,- / erm. 12,-

Anzahl:  



©

Sonntag, 13. September 2020, 19 Uhr
70 Jahre Akademie - Die Akademie in die Stadt!
Kooperation mit dem Metropolis Kino:
DIE WEISSE MASSAI Spielfilm 2005, 131 Min. Hermine Huntgeburth.
Nina Hoss
spielt eine Europäerin, die sich in Kenia in einen Massai Krieger verliebt. Gäste: Hermine Huntgeburth, FAdK, Martin Langer (Kameramann). Moderation: Monika Treut
Veranstaltungsort: Metropolis Kino, Kleine Theaterstraße 10, 20354 Hamburg

Karten an der Kinokasse

Details


Szene aus "Die weiße Massai"

Mittwoch, 16. September 2020, 19 Uhr
Eine Veranstaltung im Rahmen des Harbour Front Literaturfestivals
Der Verrückte in den Dünen

UWE TIMM
liest aus seinem neuen Essayband
Details
Eintritt: € 16,- / erm. € 10,-

Ausverkauft.  


© Isolde Ohlbaum

Mittwoch, 16. September 2020, 19:30 Uhr
In Kooperation mit dem Metropolis Kino anlässlich der Ausstellung "Tanz am Horizont"
Uraufführung des Kurzfilms
Völkerwanderung - ein Missverständnis (D. 2019, 6 min) und
Der Untergang des Goldenen Webstuhls (D. 1992, 90 Min.) von
Franz Winzentsen nach einer Novelle von Hermann Kasack mit Hellmuth Costard, Andreas Gülck, Elisabeth Schwarz, Victoria Trautmansdorff, Fritz Lichtenhahn, Werner Eichhorn, Gerhard Garbers, Ruth Guttenberg
.
Veranstaltungsort: Metropolis Kino, Kleine Theaterstraße 10, 20354 Hamburg
Details


Hellmuth Costard (r.) und Fritz Lichtenhahn
© Franz Winzentsen

Freitag, 18. September 2020, 19 Uhr
V E S T
Vorstellung des Buches, das als Ergänzung zur gleichnamigen Ausstellung unseres Mitglieds Reinhold Engberding in der Freien Akademie erscheint.
Mit Marie T. Martin Robert Hodel Betty Kolodzy und
Hildegard Schmahl (als Interpretin des Nastasijević-Textes).
Moderation: Wolfgang Hegewald
Eintritt: 8,- | erm. 5,-
Details

Anzahl:  



© Reinhold Engberding

Donnerstag, 1. Oktober 2020, 19 Uhr
Wolfgang Hegewald
stellt sein neues Buch vor:
Fälle und Fallen / XX Capriccios
KATJA LANGE-MÜLLER moderiert.
Eintritt: 12,- | erm. 8,-
Details

Anzahl:  



© Roman Pawlowski

Dienstag, 6. Oktober 2020, 19:30 Uhr
70 Jahre Akademie - Die Akademie in die Stadt!
Kooperation mit dem Metropolis Kino:
AIMEÉ UND JAGUAR Spielfilm 1999, 126 Min. Max Färberböck
Die Beziehungsgeschichte zweier Frauen in Berlin während des 2. Weltkrieges.
Gast: Max Färberböck, FAdK u.a.
Karten an der Kinokasse

Details


Szene aus "Aimée und Jaguar"

Freitag, 9. Oktober 2020, 17 Uhr
70 Jahre Akademie - Die Akademie in die Stadt!
Kooperation mit dem Metropolis Kino:
Filmnacht der Künstler - Potraits von Bildenden Künstlern der Akademie
Jean Arp, Gerhard Marcks und Horst Janssen sowie Jan Meyer-Rogge, Elisabeth Wagner, Marc Lüders, Gisela Bullacher, Hanne Nagel-Axeslen, Fernando de Brito und viele andere.
Moderation: NN
Karten an der Kinokasse


Screenshot aus dem Video der Hamburger Kunsthalle zur Arbeit von Fernando de Brito zur Ausstellung Zeichnungs-Räume II - Fernando de Brito - Noli me tangere - 2016

Montag, 12. Oktober 2020, 19 Uhr
70 Jahre Akademie - Die Akademie in die Stadt!
Kooperation mit dem Abaton Kino
Overgames
Dokumentarfilm 2015, 164 Minuten von Lutz Dammbeck
Können Spiele die Welt verändern? Kann ein Mensch durch Spiele umerzogen werden? Und was hat das mit der Idee der permanenten Revolution zu tun? Gast: Lutz Dammbeck, FAdK, Moderation Anja Ellenberger.
Veranstaltungsort: Abaton Kino, Allende Platz 3, 20146 Hamburg.
Karten an der Kinokasse
Details


© Overgames / Dammbeck Film


Dienstag, 13. Oktober 2020, 19:30 Uhr
70 Jahre Akademie - Die Akademie in die Stadt!
Kooperation mit der Elbphilharmonie Hamburg
70 Jahre Freie Akademie der Künste - Erinnerungen an die Zukunft
Besetzung: Ensemble Resonanz | Caroline Melzer Sopran | Sabine Meyer Klarinette | Axel Bauni Klavier | Johannes Fischer Schlagzeug und Leitung | Burghart Klaußner Sprecher.
Programm: György Ligeti: Ramifications | Unsuk Chin: Piano Etude Nr. 6 »Grains« / aus: 12 Piano Etudes | Karlheinz Stockhausen: Zyklus für einen Schlagzeuger | Helmut Lachenmann Streichquartett Nr. 2 »Reigen seliger Geister« | Olivier Messiaen: Abîme des oiseaux / aus: Quatuor pour la fin du temps | Hans Erich Nossack: Der Untergang (Lesung in Auszügen) | Wolfgang Rihm Drei Gedichte von Hans Erich Nossack (Uraufführung) | Ilse Fromm-Michaels Musica Larga für Klarinette und Streichquartett
Veranstaltungsort: Elbphilharmonie, Kleiner Saal
Karten zu € 25,- nur über die Elbphilharmonie

Details


Ensemble Resonanz © Tobias Schult

Sonntag, 17. Oktober 2020, 17 und 19:30 Uhr
70 Jahre Akademie - Die Akademie in die Stadt!
Kooperation mit dem Metropolis Kino:
KURZFILM DOUBLEFEATURE
von und mit Filmemachern der Freien Akademie der Künste Hamburg
Fatih Akin VISIONS OF EUROPE- DIE ALTEN BÖSEN LIEDER
Christian Bau / Maria Hemmleb SNAPSHOT MON AMOUR
Detlef Buck ERST DIE ARBEIT UND DANN
Durbahn DAS FRÜHSTÜCK DER SCHEIDENDEN GEISTER
Maria Hemmleb / Jutta Hercher MEIN HERZ SCHLÄGT BLAU
Candida Höfer DA FORNO
Maike Mia Höhne FIN DE SIGLO
Ute Holl / Peter Ott TRAUM-WOLKEN-EXIL
Gerd Roscher / Barbara Kusenberg SONST IST AUCH DAS ENDE VERDORBEN
Monika Treut BEGEGNUNG MIT WERNER SCHRÖTER
Franz Winzentsen DIE ANPROBE, STROMAUSFALL
Klaus Wyborny OUT OF NEW YORK
Moderation: Maike Mia Höhne
Veranstaltungsort: Metropolis Kino, Kleine Theaterstraße 10, 20354 Hamburg

Karten an der Kinokasse



Szene aus Detlef Bucks "Erst die Arbeit und dann"

Donnerstag, 29. Oktober 2020, 19:30 Uhr
70 Jahre Akademie - Die Akademie in die Stadt!
Kooperation mit dem Literaturhaus Hamburg:
ZUGENEIGT - zwei Autoren und Mitglieder der Akademie plädieren für die Wiederbegegnung mit zwei Klassikern der Akademie. Wolfgang Hegewald stellt „seinen Walter Kempowski“ vor und Sabine Peters „ihren Hubert Fichte“.
Victoria Trauttmansdorff liest.
Veranstaltungsort: Literaturhaus Hamburg
Karten zu 12,- / erm. 8,- nur über das Literaturhaus Hamburg.

Details


V.l.n.r.: Victoria Trauttmansdorff (Foto: Jeanne Degraa) Wolfgang Hegewald (Foto: Roman Pawlowski)
Sabine Peters (Foto: privat)

Dienstag, 10. November 2020, 19:30 Uhr
70 Jahre Akademie - Die Akademie in die Stadt!
Kooperation mit dem Metropolis Kino:
YASEMIN Spielfilm 1988, 83 Min. Hark Bohm
Die Liebesgeschichte von Jan und Yasemin scheitert am Konflikt mit ihrer traditionellen, türkischen Großfamilie. Gast: Hark Bohm, FadK. Moderation: Fatih Akin
Veranstaltungsort: Metropolis Kino, Kleine Theaterstraße 10, 20354 Hamburg

Karten an der Kinokasse

Details


Szene aus "Yasemin"

Dienstag, 24. November 2020, 19:30 Uhr
70 Jahre Akademie - Die Akademie in die Stadt!
Kooperation mit dem Metropolis Kino:
KANAK ATTAK Spielfilm 1999, 81 Min. Lars Becker
Feridun Zaimoglu
, Drehbuch Das Leben von Ertan und Kemal, junge Kieler türkischer Abstammung der zweiten und dritten Generation. Gäste: Lars Becker, FAdK, Feridun Zaimoglu, FAdK (beide angefragt). Moderation: NN
Veranstaltungsort: Metropolis Kino, Kleine Theaterstraße 10, 20354 Hamburg

Karten an der Kinokasse

Details


Szene aus "Kanak Attack"

Donnerstag, 3. Dezember 2020, 19:30 Uhr
70 Jahre Akademie - Die Akademie in die Stadt!
Kooperation mit dem Metropolis Kino:
Die Jungfrauenmaschine
von Monika Treut, D 1998, 84 Minuten
Eine junge Frau untersucht die romantische Liebe...
Gäste: Monika Treut, Elfi Mikesch (Kamerafrau, Photographin, Regisseurin, Mitglied der Akademie der Künste, Berlin) | Moderation: Maike Mia Höhne, Freie Akademie der Künste
Veranstaltungsort: Metropolis Kino, Kleine Theaterstraße 10, 20354 Hamburg
Karten an der Kinokasse
Details


© Hyena Films

Sonntag, 6. Dezember 2020, 11 Uhr
70 Jahre Akademie - Die Akademie in die Stadt!
Kooperation mit dem Metropolis Kino:
EIN LIED VON LIEBE UND TOD - GLOOMY SUNDAY Spielfilm 1999, 144 Min.
von Rolf Schübel. Filmmontage: Ursula Höf.
Budapest in den 1930er Jahren: das „Lied vom traurigen Sonntag“ des Pianisten András wird zur Hymne vieler Selbstmörder und auch András und seine Liebe zerbrechen an den Umständen der Zeit. Gäste: Rolf Schübel, FAdK, Ursula Höf, FAdK, Ruth Toma (Drehbuchautorin des Films), Detlef Petersen (Komponist der Filmmusik) alle angefragt. Moderation: Wanja Mues
Veranstaltungsort: Metropolis Kino, Kleine Theaterstraße 10, 20354 Hamburg
Karten an der Kinokasse
Details


©

Sonntag, 13. Dezember 2020, 11 Uhr
70 Jahre Akademie - Die Akademie in die Stadt!
Kooperation mit dem Metropolis Kino:
Filmprogramm zum Schriftsteller, Orgelbauer und Mitgründer der Freien Akademie der Künste
Hans Henny Jahnn
EIN MANN OHNE UFER 1975, 42 Min. Paul Kersten und Peter Rühmkorf
WER WAR HANS HENNY JAHNN? 1984, 25 Min. von Lucian Neitzel
Gäste: Jan Bürger, Lucian Neitzel | Moderation: Ulrich Greiner
Veranstaltungsort: Metropolis Kino, Kleine Theaterstraße 10, 20354 Hamburg
Karten an der Kinokasse
Details


Szene aus "Mann ohne Ufer"