Mittwoch, 29. Januar 2020, 19 Uhr
In Kooperation mit der Johannes Brahms Gesellschaft Hamburg
Themenabend
Alles ist Variation
Beethoven, Brahms und C. M. v. Weber
Klaus Sticken, Klavier; David Stromberg, Cello, Christian Seibold, Klarinette; Cord Garben, Klavier und Moderation, Gesang: NN
Eintritt: 15,- / erm. 10,-

Anzahl:  

 

 

"Die Variation ist ein einfaches Mittel, um aus wenig viel zu machen.“

(Claude Debussy)

 

"Alles ist Variation!" - Was in einem einfachen Thema verborgen ist, welcher Komponist es mit welcher Technik hervorholt und mit seiner eigenen Handschrift verbindet, welche Themen das Virtuose stimulieren oder aber eine tiefe Gemütslage abbilden - all das zeigt die Johannes-Brahms-Gesellschaft an diesem ungewöhnlichen Abend mit Werken von Beethoven, Weber und Brahms.
Cord Garben wird durch das Programm führen.

Programm.

u.a.
Ludwig v. Beethoven
An die Ferne Geliebte (Liedzyklus)
Variationen über Themen aus
„Die Zauberflöte“ für Cello und Klavier
„Eroica-Variationen“ op. 35
Carl Maria von Weber
Variationen für Klarinette und Klavier op. 33
Johannes Brahms
Paganini-Variationen op. 35 Band I