Hellmuth Costard (r.) und Fritz Lichtenhahn. © Franz Winzentsen

Mittwoch, 16. September 2020, abends
In Kooperation mit dem Metropolis Kino anlässlich der Ausstellung "Tanz am Horizont"
Uraufführung des Kurzfilms
Völkerwanderung - ein Missverständnis (D. 2019, 6 min) und
sowie Aufführung des Spielfilms
Der Untergang des Goldenen Webstuhls (D. 1992, 90 Min.) von
Franz Winzentsen nach einer Novelle von Hermann Kasack mit Hellmuth Costard, Andreas Gülck, Elisabeth Schwarz, Victoria Trauttmansdorff, Fritz Lichtenhahn, Werner Eichhorn, Gerhard Garbers, Ruth Guttenberg
.
Veranstaltungsort: Metropolis Kino, Kleine Theaterstraße 10, 20354 Hamburg
Karten an der Kinokasse

Anlässlich seiner Ausstellung in der Akademie zeigt Franz Wizentsen im Metropolis Kino an diesem Abend erstmals den neuen Kurzfilm: "Völkerwanderung - ein Missverständnis" (D. 2019, 6 min).
Außerdem im Programm der Spielfilm „Der Untergang des Goldenen Webstuhls“ aus dem Jahr 1992.
Der Film basiert auf einer Erzählung von Hermann Kasek aus dem Jahre 1949. Die fiktive Geschichte vom Untergang eines Staatsgebildes ist in einem Trickteil, dem sogennanten Recherchenbericht, und in Spielsequenzen gedreht. In diesen Episoden reist der Katastrophenforscher Fabian (Hellmuth Costard) zu den historischen Stätten der der einst blühenden Kultur des Goldenen Webstuhls, um deren Untergang zu erforschen. Er trifft auf Nachfahren der Kultur und Überlebende der Katastrophe. Mit ihrer Hilfe verfaßt er seinen Recherchenbericht.