© severin-eckardstein.de

Mittwoch, 17. September 2019, 19
In Kooperation mit der Johannes-Brahms-Gesellschaft
Severin von Eckardstein
Ein Klavierabend mit Werken von R. Strauss, Wagner/Bearbeitungen aus Parsifal und Walküre, Brahms, Schumann, Liszt, Chopin
.
Eintritt: 15,- / erm. 10,-

Anzahl:  

 

Severin v. Eckardstein zählt zu den bedeutendsten deutschen Pianisten seiner Generation und ist mit Solo- und Orchesterkonzerten auf vielen großen Podien der Welt zuhause. Der (damals jüngste) Preisträger des „Grand Prix International Reine Elisabeth in Brüssel“ (2003) gab viel beachtete und hoch gelobte Konzerte beispielsweise in Berlin, München, Madrid, Moskau, London, Paris, New York, Amsterdam, Trondheim, Budapest, Hong-Kong, Tokyo und in Seoul. Er gastierte mit Dirigenten wie Valery Gergiev, Philippe Herreweghe, Lothar Zagrosek und Marek Janowski und gab wichtige Debuts wie z.B. mit dem Royal Concertgebouw Orchestra unter Paavo Järvi und dem Dallas Symphony Orchestra mit Jaap van Zweden am Pult. In 2017 debütierte er mit der Ungarischen Nationalphilharmonie in Budapest.

Das Programm, das er im Oktober in der Freien Akademie der Künste spielen wird, stellt zentrale Werke der "Neudeutschen" den "Konservativen" (Schumann, Brahms) gegenüber.