© Freie Akademie der Künste

Donnerstag, 30. August 2018, 18:30 Uhr
In Kooperation mit dem Literaturhaus Hamburg, der Börsenverein des Deutschen Buchhandels Stiftung,
mit freundlicher Unterstützung der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius
Deutscher Buchpreis 2018 - grosser Longlist-Abend
Nominierte stellen sich und ihre Romane vor
Moderation: Annemarie Stoltenberg und Rainer Moritz
Eintritt: 16,- / 12,-

Im letzten Jahr wurde der Grundstein für eine Tradition gelegt, die nun in die zweite Runde geht: Erneut wird sich eine Vielzahl der Nominierten beim großen Longlist-Abend in Hamburg präsentieren. Am 30. August 2018 ab 18.30 Uhr sind 15 der 20 für den Deutschen Buchpreis Nominierten in der Freien Akademie der Künste zu Gast. Zugesagt haben (in alphabetischer Reihenfolge): Carmen-Francesca Banciu mit »Lebt wohl, Ihr Genossen und Geliebten!«, María Cecilia Barbetta mit »Nachtleuchten«, Susanne Fritz mit »Wie kommt der Krieg ins Kind«, Arno Geiger mit »Unter der Drachenwand«, Franziska Hauser mit »Die Gewitterschwimmerin«, Helene Hegemann mit »Bungalow«, Gert Loschütz mit »Ein schönes Paar«, Inger-Maria Mahlke mit »Archipel«, Gianna Molinari mit »Hier ist noch alles möglich«, Adolf Muschg mit »Heimkehr nach Fukushima«, Eckart Nickel mit »Hysteria«, Josef Oberhollenzer mit »Sültzrather«, Susanne Röckel mit »Der Vogelgott«, Matthias Senkel mit »Dunkle Zahlen« und Christina Viragh mit »Eine dieser Nächte«.

Im kurzen Gespräch und mit einem Leseausschnitt stellen sie sich vor. 20 Minuten pro Gast ergeben in der Summe 300 Minuten. Annemarie Stoltenberg, NDR Kultur-Redakteurin, und Rainer Moritz, Leiter des Literaturhauses Hamburg, übernehmen die Moderation und behalten dabei die Uhr im Blick. Die Veranstaltung ist eine ideale Möglichkeit, das kennenzulernen, was binnen eines Jahres hierzulande an Romanen vorgelegt wurde, und sich ein eigenes Bild davon zu machen, welches Buch am 8. Oktober zum »Roman des Jahres« gekürt werden soll.