© Freie Akademie der Künste

Donnerstag, 30. August 2018, 18:30 Uhr
In Kooperation mit dem Literaturhaus Hamburg, der Börsenverein des Deutschen Buchhandels Stiftung,
mit freundlicher Unterstützung der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius
Deutscher Buchpreis 2018 - grosser Longlist-Abend
Nominierte stellen sich und ihre Romane vor
Moderation: Annemarie Stoltenberg und Rainer Moritz
Eintritt: 16,- / 12,-

Anzahl:  

Jeden Herbst beginnen die Diskussionen von Neuem, wenn es um den Titel »Roman des Jahres« geht. Seit 2005 ist der Deutsche Buchpreis ein Teil der literarischen Welt und soll vor allem eines tun: Aufmerksamkeit schaffen – Aufmerksamkeit für deutschsprachige Autoren und Autorinnen, das Lesen und Romane. Zu den Preisträgern der letzten Jahre gehören Arno Geiger, Ursula Krechel, Terézia Mora, Lutz Seiler und 2017 Robert Menasse.

Auch die diesjährige Jury nimmt ihren Job ernst und schaut sich die Titel genau an. Christoph Bartmann, Luzia Braun, Tanja Graf, Paul Jandl, Uwe Kalkowski, Christine Lötscher und Marianne Sax werden bestimmen, wer den Deutschen Buchpreis 2018 bekommt, und das wird keine leichte Entscheidung …

Am 14. August werden zunächst die 20 Nominierten bekanntgegeben. Und da könnte es doch keinen schöneren Auftakt für den Bücherherbst geben als unseren großen Longlist-Abend. Nach der Premiere im letzten Jahr mit insgesamt 14 Autorinnen und Autoren beginnen wir jetzt eine halbe Stunde früher und drücken die Daumen, dass wir wieder rund ein Dutzend Nominierte nach Hamburg locken können. Auf der Bühne werden sie sich im kurzen Gespräch und mit einem Leseausschnitt vorstellen, sodass Sie sich bereits im August für Ihren Favoriten entscheiden können – oder zumindest mitreden können, wenn es um den »Roman des Jahres« geht.