© Monique Wüstenhagen

Mittwoch, 30. August 2017, 19 bis 23 Uhr
In Kooperation mit dem Literaturhaus Hamburg, der Börsenverein des Deutschen Buchhandels Stiftung und mit freundlicher Unterstützung der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius, Kulturpartner NDR Kultur.
DEUTSCHER BUCHPREIS 2017
Der große Longlist-Abend
14 Nominierte für den Deutschen Buchpreis stellen sich und ihre Romane vor
Moderation: Annemarie Stoltenberg und Rainer Moritz
Eintritt: 16,-/12,-

Erstmals präsentiert sich eine Vielzahl der Longlist-Autorinnen und Autoren in einer öffentlichen Veranstaltung. Am 30. August 2017 ab 19 Uhr sind 14 der 20 für den Deutschen Buchpreis Nominierten in der Freien Akademie der Künste Hamburg zu Gast.
Zugesagt haben (in alphabetischer Reihenfolge): Mirko Bonné mit »Lichter als der Tag«, Gerhard Falkner mit »Romeo oder Julia«, Monika Helfer mit »Schau mich an, wenn ich mit dir rede!«, Christoph Höhtker mit »Das Jahr der Frauen«, Thomas Lehr mit »Schlafende Sonne«, Robert Menasse mit »Die Hauptstadt«, Birgit Müller-Wieland mit »Flugschnee«, Marion Poschmann mit »Die Kieferninseln«, Kerstin Preiwuß mit »Nach Onkalo«, Robert Prosser mit »Phantome«, Sasha Marianna Salzmann mit »Außer sich«, Michael Wildenhain mit »Das Singen der Sirenen«, Julia Wolf mit »Walter Nowak bleibt liegen« und Feridun Zaimoglu mit »Evangelio«.
Im kurzen Gespräch und mit einem Leseausschnitt stellen sie sich vor. 20 Minuten pro Gast ergeben in der Summe 280 Minuten. Annemarie Stoltenberg, NDR Kultur-Redakteurin, und Rainer Moritz, Leiter des Literaturhauses Hamburg, übernehmen die Moderation und behalten dabei die Uhr im Blick.
Die Veranstaltung ist eine ideale Möglichkeit, das kennenzulernen, was binnen eines Jahres hierzulande an Romanen vorgelegt wurde, und sich ein eigenes Bild zu machen. Wetten darauf, welches Buch am 9. Oktober zum »Roman des Jahres« gekürt wird, können noch an diesem Abend abgeschlossen werden …