Hans Henny Jahnn um 1920. © Freie Akademie der Künste

Montag, 11. Dezember 2017, 19 Uhr
In Kooperation mit dem Literaturhaus Hamburg
Ein Hans-Henny-Jahnn-Abend
Leben mit »Perrudja«
Jan Bürger und Josef Winkler sprechen über Hans Henny Jahnns frühes Hauptwerk und seine Biografie.
Moderation: Ulrich Greiner.
Eintritt: 10,- / erm. 7,-

Anzahl:  

 

Der Literaturwissenschaftler und Essayist Jan Bürger hat in diesem Jahr bei Hoffmann und Campe eine erweiterte Neuausgabe seiner hochgelobten Jahnn-Biografie »Der gestrandete Wal« herausgebracht. Außerdem wurde kürzlich Jahnns erster großer Roman »Perrudja« wiederaufgelegt, mit einem Nachwort des österreichischen Büchner-Preisträgers Josef Winkler.
Jahnns Romanfantasien wurden einst von den Sassaniden inspiriert – Josef Winkler reiste selbst nach Persien, mit »Perrudja« im Gepäck. Ein Abend mit zwei Autoren, die seit Jahrzehnten immer wieder auf Jahnn zurückkommen. Insbesondere auf »Perrudja«: eines der größten Kunstwerke deutscher Sprache, ein Roman, so Klaus Mann, der »klug bis zum Rausch« ist und zugleich »streng wie ein Gerichtstag«.