© Johannes Grützke „Groteske" 2009 Öl auf Leinwand 40x120 cm

 

Montag, 11. September 2017, 18 Uhr
Eröffnung der Ausstellung
Johannes Grützke
Bilder von 1969 - 2017 aus der Sammlung Horn
Zur Eröffnung spricht
Hanno Rauterberg
Geöffnet bis 15. Oktober 2017, dienstags bis sonntags, 11 bis 18 Uhr
Eintritt zur Eröffnung frei, danach 5,- / erm. 3,-

Als Johannes Grützke im Frühjahr 2016 in der Akademie war, um Zeichnungen abzuholen, die er für die Ausstellung "Handzeichnungen von Mitgliedern der Freien Akademie der Künste in Hamburg - Teil II" zur Verfügung gestellt hatte, ahnte noch niemand, dass dies sein letzter Besuch in Hamburg sein würde.
Auf seinen im September 2017 anstehenden runden Geburtstag angesprochen, stimmte er sofort begeistert zu, eine Einzelausstellung für die Akademie zu konzipieren und begann unverzüglich mit den Planungen dafür.
Diese wurden durch seine fortschreitende Krankheit und seinen Tod am 17. Mai 2017 dann jedoch jäh zunichte gemacht und das Projekt drohte zu scheitern.

Durch einen glücklichen Zufall ergab sich - noch wenige Stunden vor seinem Tod - der Kontakt zu einem von Grützke glühendsten Verehrern und Sammlern, der letztlich das Zustandekommen einer - nunmehr - Gedächtninsausstellung ermöglichte, wie sie auch dem Maler selbst sehr gefallen hätte.
Dreiunddreißig, zum Teil niemals öffentlich gezeigte, großformatige Bilder aus der Sammlung Horn geben einen eindrucksvollen Überblick über das Œuvre eines der begeisterndsten zeitgenössischen deutschen Maler.