Bis zum 15. Oktober 2017
Ausstellung
Johannes Grützke
Bilder von 1969 - 2017
aus der Sammlung Horn

Details
Geöffnet: Dienstags bis sonntags, 11 bis 18 Uhr
Eintritt: 5,- / erm. 3,-


„Alpine Mythen-Versammlung", 2011
Öl auf Leinwand, 100x120 cm


Mittwoch, 20. September 2017, 19 Uhr
Im Rahmen des Harbourfront Literaturfestivals 2017
Ulrich Greiner
stellt sein neues Buch vor:
Heimatlos – Bekenntnisse eines Konservativen

Moderation: Alexander Cammann
Eintritt: 12,- / erm. 8,-  
Details
 


© Privat


Freitag, 22. September 2017, 20 Uhr
Eine Veranstaltung des Harbourfront Literaturfestivals 2017
David Sedaris -
"einer der komischsten Autoren unserer Zeit“ (tagesanzeiger, Zürich)
Eintritt: 16,-
Details


© Michael von Aulock


Sonntag, 24. September 2017, 11 Uhr
In Kooperation mit der Internationalen Isang Yun Gesellschaft e. V.
Vom langen Ton und vom Tao
ISANG YUN zum 100. Geburtstag
Gesprächskonzert mit Werken von Isang Yun
Fang-Yu Chung
(Flöte) · Clemens Linder (Violine) · Adele Bitter (Violoncello) ·
Holger Groschopp (Klavier) · Walter-Wolfgang Sparrer (Moderation)
Eintritt: 15,- / erm. 10,-
Details

Anzahl:  

 


© Boosey & Hawkes, Bote & Bock, Archiv


Montag, 9. Oktober 2017, 19 Uhr
Verleihung der Plakette
der Freien Akademie der Künste in Hamburg
für das Jahr 2016 an
UWE TIMM
Laudatio: Ulrich Greiner
und für das Jahr 2017 an
BURGHART KLAUSSNER
Laudatio: Lore Stefanek
Grußwort: Kultursenator Dr. Carsten Brosda
- Geschlossene Veranstaltung -


© Freie Akademie der Künste


Donnerstag, 19. Oktober 2017, 17 Uhr
Eine Veranstaltung der Alfred Toepfer-Stiftung F.V.S.
Im Nachklang zu den Hamburger Stiftungstagen lädt die Alfred Toepfer Stiftung F.V.S. herzlich ein zu einem Gespräch über Siegfried Lenz
Günter Berg und Ulrich Greiner im Gespräch an einer Hamburgischen Kaffeetafel.
Teilnahme nur nach Anmeldung möglich. Aufgrund begrenzter Platzkapazität wird um Anmeldung bis zum 5. Oktober 2017 per Email an ericke@toepfer-stiftung.de gebeten.
Veranstaltungsort: Museum für Hamburgische Geschichte, Großer Hörsaal, Holstenwall 24, 20355 Hamburg
Eintritt mit der Anmeldebestätigung frei.


© Fritz Kempe


Montag, 23. Oktober 2017, 19 Uhr
In Kooperation mit dem Literaturhaus Hamburg
Das Philosophische Café Extra.
Thema: Ein Tag ohne Kochen ist ein trauriger Tag.
Gäste: Vincent Klink, Elisabeth Bronfen und Tilman Allert
Gastgeber: Reinhard Kahl
Eintritt: 14,- / erm. 10,-
Mit freundlicher Unterstützung der Udo Keller Stiftung Forum Humanum
Details

Anzahl:  

 


© Uwe Dettmar, Tom Haller/Echtzeit Verlag, privat


Donnerstag, 26. Oktober 2017, 14-19 Uhr und
Freitag, 27. Oktober 2017, 10-15 Uhr

Eine Veranstaltung der Nolde Stiftung Seebüll und der Frankfurter Allgemeinen Zeitung
Symposium
Emil Nolde in seiner Zeit. Im Nationalsozialismus.
Eintritt frei, Anmeldung erwünscht:
Nolde Stiftung Seebüll, Tel. 04664/ 98 39 30 per Email unter
info@nolde-stiftung.de
Details


© Nolde Stiftung Seebüll


Donnerstag, 2. November 2017, 20 Uhr
Eine Veranstaltung von TonArt Hamburg
TonArt Konzert
1. Teil: Carla Genchi und TonArt String Quartet in naturreiner Bohlen- Pierce-Stimmung -
und Li Bai ist dabei.
Komposition TonArt String Quartet: Nicola Kruse Violine Manfred Stahnke Viola Krischa Weber Violoncello Thomas Niese Kontrabass
2. Teil: "nocturne chinoise II" - Fragen an den weißen Hasen
Künstlerische Leitung & Komposition: Hannes Wienert TonArt Ensemble mit WuWei (Sheng), Carla Genchi (Mezzosopran) und Goran Lazarevic (Akkordeon) - Marion Gretchen Schmitz (Sprecherin) Texte: Gedichte aus der Tang Dynastie von Li Bai
Eintritt: 15,- / erm. 10,-

Details

Anzahl:  

 


© TonArt Hamburg


Montag, 6. November 2017, 18 Uhr
Eröffnung der Ausstellung
Karl August Ohrt
Skulpturen und Zeichnungen

Karl August Ohrt, "Tanzende"

Dienstag, 7. November 2017, 19 Uhr
In der Reihe "Tradition - was taugt das Alte noch?"
Gert Kähler
„Das ist alles nur geklaut“
Anmerkungen zum Umgang der Architekten mit der gebauten Tradition.

Eintritt: 10,- / erm. 7,-

Details

Anzahl:  

 

Mittwoch, 15. November 2017, 18:30 Uhr
Eine Veranstaltung des Holzbauzentrums S.-H., der ZEBAU GmbH und dem
Informationsdienst/Informationsverein Holz e.V. im Rahmen des Hamburger Holzbauforum 2017/2018
Holzbau in Hamburg – Volldampf mit angezogener Handbremse?
Haut Amsterdam – 21 Geschosse in Holz im Venedig des Nordens. Gerard Comello, Lingotto, Amsterdam (angefragt) in englischer Sprache, Henning Klattenhoff, Assmann Beraten+Planen, zusammenfassende Übersetzung. Detaillierung im Holzbau. | Holzbau: Fordern, fördern und Hemmnisse abbauen. Dr. Stefan Diederichs, Fachreferent Nachhaltiges Bauen, Behörde für Umwelt und Energie, Hamburg. | Stand der Änderung der Hamburgischen Landesbauordnung. Jean de Dieu Nsabimana, Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, Hamburg. | Holzbau-Initiative Nord und Holzbau-Aktivitäten der HafenCity Universität Hamburg und der Fachhochschule Lübeck Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Willkomm, HafenCity Universität Hamburg und Prof. Heiner Lippe, Fachhochschule Lübeck.
Einlass 18 Uhr, Beginn 18.30 Uhr | Teilnahmebedingungen unter www.zebau.de
| Teilnahmebeitrag pro Person: 60,- € für die Veranstaltungsreihe bei vorh. Anmeldung und Zahlung bis zum 8.11.17 / 20,- € je Veranstaltung/10,- € für Studierende.
Details


© Projektarchitekt Team V


Dienstag, 28. November 2017, 19 Uhr
In der Reihe "Tradition - was taugt das Alte noch?"
Vortrag und Uraufführung
Elmar Lampson
„Was ist neu an unserer Tradition?“
UA der Neufassung von Elmar Lampsons 3. Streichquartett mit einem einführenden Vortrag des Komponisten zum Thema. Mitwirkende: Baum Quartett Sun Shin (Violine), Onyou Kim (Violine), Daekyu Han (Viola) und Hang-Oh Cho (Cello)
Eintritt: 12,- / erm. 8,-
Details
Anzahl:  

 


© Aurea Lampson


Sonnabend, 25. November 2017, 19 Uhr
Eine Veranstaltung des ensemble für neue musik zürich
ZUHOEAN
von CHRISTOPH COBURGER und SEBASTIAN GOTTSCHICK

ensemble für neue musik zürich
Hans-Peter Frehner, Flöten · Manfred Spitaler, Klarinetten · Viktor Müller, Klavier · Daniela Müller, Violine ·
Nicola Romanò, Violoncello · Lorenz Haas, Perkussion · Anna Trauffer, Stimme.
Sebastian Gottschick, Leitung
Eintritt: 12,- / erm. 8,-
Details

Anzahl:  

 


© ensemble für neue musik zürich


Montag, 4. Dezember 2017, 19 Uhr
Vorstellung des neuen Buches von
ECKART KLESSMANN:
Chaonias Tauben: Versuch über Vergil
HANJO KESTING
spricht mit dem Autor, VOLKER HANISCH liest Passagen aus dem Buch.
Eintritt: 10,- / erm. 7,-
Details

Anzahl:  

 


Dienstag, 26. Dezember 2017, 12 Uhr
Orgelzyklus der Domkirche St. Marien anlässlich des 25. Todesjahres des Komponisten
Olivier Messiaen
La Nativité du Seigneur
Eberhard Lauer, Orgel
Eintritt: 10.- / erm. 7.-
Veranstaltungsort: St. Marien-Dom (HH-St. Georg), Am Mariendom 1

Olivier Messiaen, © FAdK


Montag, 22. Januar 2018, 18 Uhr
Eröffnung der Ausstellung
H. D. Rühmann
Ich wollte immer einen Satz sagen
Einführung: Michael Schwarz
Geöffnet bis 4. März 2018, dienstags bis sonntags, 11 bis 18 Uhr
Eintritt zur Eröffnung frei, danach 5,- / erm. 3,-

"Mitteilungstafel 1" 1973
© Foto: Romarus Fuhrmann


Mittwoch, 24. Januar 2018, 18:30 Uhr
Eine Veranstaltung des Holzbauzentrums S.-H., der ZEBAU GmbH und dem
Informationsdienst/Informationsverein Holz e.V. im Rahmen des Hamburger Holzbauforum 2017/2018
Immer rauf damit – Holzbau stockt auf!
Effiziente Wohnraumerweiterung, Aufstockung und Nachverdichtung
Aufstockungspotenziale in Hamburg Dr.-Ing. Bernd Dahlgrün, HafenCity Universität Hamburg. | Brandschutztechnische Möglichkeiten für den Holzbau in den Gebäudeklassen 4 und 5 Christiane Hahn, Ingenieurgesellschaft HAHN Consult (Hamburg) | Nachverdichtung in der Stadt - Aufstockungen in Holzbauweise Ingo Kempa, keenco3 UG (Hamburg) | 12 Module zur Nachverdichtung Martin Kahrs, Kahrs Architekten (Bremen).
Einlass 18 Uhr, Beginn 18.30 Uhr | Teilnahmebedingungen unter www.zebau.de
| Teilnahmebeitrag pro Person: 60,- € für die Veranstaltungsreihe bei vorh. Anmeldung und Zahlung bis zum 8.11.17 / 20,- € je Veranstaltung/10,- € für Studierende.
Details


© Ingo Kempa | keenco3 UG



Mittwoch, 21. Februar 2018, 18:30 Uhr
Eine Veranstaltung des Holzbauzentrums S.-H., der ZEBAU GmbH und dem
Informationsdienst/Informationsverein Holz e.V. im Rahmen des Hamburger Holzbauforum 2017/2018
Holzbau in Hamburg – da geht doch was!
Das aktuelle Projekt-Potpourri aus der Hansestadt
WOODIE – Studentenwohnheim in Holzmodulbauweise Ingo Timmermann, PRIME site development GmbH (Hamburg). | Holzmassivbau im Karoviertel – Mehrfamilienhaus Vorwerkstraße Maritta Antoniazzi, steg Hamburg mbH (Hamburg) | Fertigungshalle in Holz – 2.880 qm Zukunft für den Holzbau Tillmann Schütt, Gebr. Schütt KG (Landscheide). Einlass 18 Uhr, Beginn 18.30 Uhr | Teilnahmebedingungen unter www.zebau.de
|
Teilnahmebeitrag pro Person: 60,- € für die Veranstaltungsreihe bei vorh. Anmeldung und Zahlung bis zum 8.11.17 / 20,- € je Veranstaltung/10,- € für Studierende.
Details


© ZEBAU GmbH


Mittwoch, 18. April 2018, 18:30 Uhr
Eine Veranstaltung des Holzbauzentrums S.-H., der ZEBAU GmbH und dem
Informationsdienst/Informationsverein Holz e.V. im Rahmen des Hamburger Holzbauforum 2017/2018
Ist der Holzbau noch ganz dicht?
Bauphysikalische Aspekte und integrale Planung
Bauphysik und integrale Planung Dipl.-Ing. Robert Heinicke Architekt, Passivhausplaner, Sachverständiger für Energieeffizienz und Bauphysik, Architekturbüro Heinicke (Hamburg) | Schallschutz im Holzbau Adrian Blödt, ö.b.u.v. Sachverständiger für das Zimmererhandwerk, Ingenieurbüro für Bauphysik, (Kohlberg)
Einlass 18 Uhr, Beginn 18.30 Uhr | Teilnahmebedingungen unter www.zebau.de
|
Teilnahmebeitrag pro Person: 60,- € für die Veranstaltungsreihe bei vorh. Anmeldung und Zahlung bis zum 8.11.17 / 20,- € je Veranstaltung/10,- € für Studierende.
Details


© Deutsche Poroton GmbH